Projekt-Archiv

Wohnprojekte-Tage NRW

12. Wohnprojektetag NRW: Immobilien – Gebäude und Liegenschaften für Wohnprojekte

Beim 12. Wohnprojektetag NRW ging es thematisch um Grundstücke und Gebäude für Wohnprojekte: Instrumente und Verfahren, wie Grundstückseigentümer und Wohnprojekte zusammen kommen können, und welche unterschiedlichen Denkweisen Akteure im Zusammenhang mit diesen Liegenschaften haben.

Im ersten Themenblock der Veranstaltung wurde ein grundsätzlicher Einblick in die Liegenschaftspolitik einer Kommune gegeben. Danach wurden ihre möglichen Rollen als Unterstützerin und die unterschiedlichen Unterstützungswege und -möglichkeiten für ein Projekt bei der Grundstückssuche anhand zweier kommunaler Beispiele dargestellt: Die Stadt Bochum präsentierte sich als konstruktiver Partner für eine Wohnprojektrealisierung durch selbst initiierte Gruppen in ihrer Stadt. Die Stadt Dortmund hat dagegen den oft langen Weg einer Wohnprojektentwicklung als Ausgangspunkt genommen, um selbst initiativ zu werden und Wohnprojekte „von oben“ anzuschieben, in dem z.B. Grundstück, Investoren und Wohngruppen zusammengebracht werden. Nach der Realisierung des ersten auf diese Weise angeschobenen Wohnprojekts ist beim Wohnungsamt das Service-Team „anders wohnen - anders leben“ eingerichtet worden.

Diskussion im Publikum beim 12. Wohnprojekte-Tag NRW

Im zweiten Themenblock wurde ein Einblick gegeben, wie unterschiedlich der Weg eines Projektes zu „seiner“ Immobilie sein kann bzw. wie die Vergabe der Immobilien organisiert werden kann, und welche Zugänge und Schnittstellen zu den Projekten bestehen. Vorgestellt wurden zwei sehr unterschiedliche Praxisbeispiele: Das Clouth-Gelände in Köln hat einen langjährigen Entwicklungsprozess, der durch eine Entwicklungsgesellschaft gesteuert wird. In einem komplexem, stufenweise Vergabeverfahren für „Bieter“ bzw. Bewerber wird hier hier auch eine externe Gutachter-Jury einbezogen. Beim Haus Coerde in Münster handelt es sich dagegen um ein Einzelobjekt, das von der Kommune ausgeschrieben und vergeben wurde. Die Grundlage für die Vergabe an die Projektgruppen ist in beiden Verfahren die Präsentation eines überzeugenden und stimmigen Konzeptes und die Wirtschaftlichkeit bzw. solide Finanzierung des Wohnprojektes.

Im dritten Block wurden den TeilnehmerInnen der Veranstaltung potenzielle Geld- oder Fördergeber vorgestellt - unter dem Aspekt: Welchen Logiken sie unterliegen, und welche Unterstützungspakete sie anbieten können

Diskussionsrunde im dritten Themenblock beim 12. Wohnprojekte-Tag NRW

Die drei Themenblöcke wurden jeweils mit Vorträgen eingeleitet und in einem Gespräch, moderiert durch Frauke Burgdorff (Montag Stiftung Urbane Räume, Bonn) und Brigitte Karhoff (WohnBund-Beratung NRW), vertieft.

Einen lesenswerten Bericht zur Veranstaltung gibt es auch bei der Montag Stiftung Urbane Räume im Blog.

Auch in diesem Jahr gab es wieder die Gelegenheit, sich auf einem Markt der Möglichkeiten an zahlreichen Ständen über Projekte und Institutionen zu informieren.

Vorträge

Vortrag: Grundstücks- und Stadtentwicklung mit Wohnprojekten

Jens Hendrix (Stadt Hattingen, Fachbereich Stadtplanung und Stadtentwicklung)
Download der Vortragsfolien

Vortrag: Projekt sucht Grundstück - Glockenhof Bochum

Ingbert Ridder (Stadt Bochum, Amt für Geoinformation, Liegenschaften und Kataster)
Download der Vortragsfolien

Vortrag: Stadt entwickelt Liegenschaft - Wohnen auf dem Hangeney in Dortmund

Elke Beißner (Stadt Dortmund, Amt für Wohnungswesen)
Download der Vortragsfolien

Vortrag: Altindustrielle Flächen - das Clouth-Gelände in Köln

Bernd Streitberger (Moderne Stadt, Köln)
Regina Stottrop (Haus der Architektur Köln)
Download der Vortragsfolien

Vortrag: Vom Bauhof zum Wohnprojekt - Haus Coerde, Münster

Ralf Riedel (Stadt Münster, Amt für Immobilienmanagement)
Heike Müller (Haus Coerde eG)
Download der Vortragsfolien
Material-Download:

Unterstützer des Wohnprojekte-Tages NRW waren 2014 die GLS-Bank (Bochum), die wsg Dienstleister GmbH (Düsseldorf), die NRW.BANK (Düsseldorf), der Bundesverein zur Förderung des Genossenschaftsgedankens sowie Montag-Stiftung Urbane Räume (Bonn).

Der Wohnprojektetag ist eine Kooperationsveranstaltung von WohnBund-Beratung NRW (Bochum) und der Stiftung trias (Hattingen).

 .

Markt der Möglichkeiten beim Wohnprojekte-Tag NRW 2014

Programmfolder

Download

29. Oktober 2020

Wohnprojektetag NRW 2020: Kooperationsprojekte

Aufzeichnung ist online