WOHNEN IM ALTER

Durch den demografischen Wandel wird sich die Zusammensetzung der Bevölkerung in den kommenden Jahren stark verändern. Kommunen und Wohnungsunternehmen, aber auch Wohlfahrtsverbände und Dienstleister stehen vor der Herausforderung, ihre Angebote der Vielfalt der Wohnbedarfe anzupassen. Dazu gehören u. a. der altengerechte Umbau von Quartieren, die Schaffung formeller und informeller Strukturen für Alltagshilfen und der Aufbau von Dienstleistungsangeboten. Zusätzlich kann die Entwicklung von Mehrgenerationen-Wohnprojekten und „Neuen Wohnformen im Alter“ die Vielfalt der Angebote erhöhen und neue Perspektiven eröffnen. Kosten der Unterbringung in Alten- und Pflegeheimen können so deutlich reduziert werden.

WohnBund-Beratung NRW

  • erarbeitet gesamtstädtische und quartiersbezogene Studien und Konzepte für das Wohnen im Alter
  • begleitet und moderiert kooperative Prozesse zur Erstellung von Handlungskonzepten für das Wohnen im Alter
  • gibt Hilfestellungen bei der Realisierung gemeinschaftlicher und nachbarschaftlicher Wohnformen
  • entwickelt ehrenamtliche und professionelle Unterstützungsnetze im Quartier
3. August 2018

Gisela Bartholomä

Akteurin der integrierte ...


30. August 2018

Startimpuls

Das Informationsgespräch zum eigenen ...


14. September 2018

Wohnprojektetag NRW 2018

Wohnprojekte als Impulsgeber und Motor für ...