Aktuelles //

Meldungen

31. Januar 2018

Bezahlbarer Wohnraum: Wie kann das gelingen?

Es ist eine große Kluft die sich zwischen Angebot und Nachfrage auf dem deutschen Immobilienmarkt auftut. In den nächsten Jahren, bis 2020, müssten allein in Nordrhein-Westfalen jährlich 80.000 neue Wohnungen auf den Markt kommen, damit alle Platz finden - das schätzt die NRW.Bank. Die Landesstatistiker haben 2016 aber gerade mal 47.160 neue Wohnungen in NRW gezählt. Gleichzeitig hat sich das Angebot der Sozialwohnungen seit der Jahrtausendwende fast halbiert. Verschärft wird der Mangel durch den langjährigen Trend zu Single- und Zweipersonen-Haushalten sowie den Zuzug in Ballungsräume. Die Wohnungsnot einerseits, steigende Mieten andererseits sind für viele Menschen zu einem Problem geworden.

Die schwarz-gelbe Landesregierung will handeln – sie hat angekündigt, das Baurecht zu vereinfachen und Baugenehmigungen zu beschleunigen. Doch Wohnraum in einem Neubauviertel ist teuer und das Preisgefälle zwischen Großstädten und ländlichen Gegenden eklatant.
(Quelle: Website WDR 5)

Brigitte Karhoff war Gast beim Tagesgespräch mit Achim Schmitz-Forte

Die Sendung kann nachgehört werden unter: https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/tagesgespraech/tg-einunddreissigster-januar-104.html


5. Februar 2018

Angebote für Wohnprojekte im 1. Halbjahr 2018

Newsletter wbb wohnprojekte erschienen


31. Januar 2018

Bezahlbarer Wohnraum: Wie kann das gelingen?

WDR 5 Tagesgespräch


23. Februar 2018

Boden Recht Wohnen – Ansätze für eine sozialere Mieten- und Wohnungspolitik

Konferenz am 23./24. Februar 2018


17. März 2018

Träger- und Finanzierungsformen für Wohnprojekte

Werkstatt-Seminar für Wohnprojekt-Initiativen